24
Feb

Kevin Hofer nimmt an den WorldSkills in Abu Dhabi 2017 teil

Kevin Hofer aus Rothrist wird vom 14. – 19. Oktober 2017 an den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi teilnehmen. Mitte Februar fand in Aarburg die Kick-off-Veranstaltung statt.

Die worldskills Competition geniesst bei allen teilnehmenden Kandidaten und Ländern einen extrem hohen Stellenwert. Wer das Qualifikationsverfahren überstanden und sich für die 44. Ausgabe qualifiziert hat, wird während mehrerer Monate darauf vorbereitet. Insgesamt nehmen 1'200 Berufsleute aus den verschiedensten Berufen aus 76 Ländern teil. Mit dabei für die Schweiz sind 37 Kandidatinnen und Kandidaten, die um eine Top-Platzierung kämpfen werden. Einer davon ist Kevin Hofer, Maurer bei der Gebrüder Hallwyler AG, Rothrist. Mit der erfolgreichen Qualifikation geht für ihn ein Traum in Erfüllung.

Startschuss zum grossen Abenteuer
Am 14. Februar 2017 führte eine Delegation des Schweizerischen Baumeisterverbandes in Aarburg das Kick-off-Meeting durch. Nebst Kevin Hofer waren seine Eltern, Doris und Peter Hofer, Markus Strub, Geschäftsführer, und Judith Gehrig, Personalleiterin der Gebrüder Hallwyler AG, Ruedi Signer, Chefexperte, Patrik Birrer, Geschäftsführer Campus Sursee, sowie Pascal Johner und Stefan Wittmer vom Baumeisterverband Aargau anwesend.

Nur mit Training ist eine Top-Platzierung möglich
Gemäss Ueli Büchi, Leiter Berufsbildungspolitik des Schweizerischen Baumeisterverbandes, erhofft sich der Verband eine Spitzenleistung seines Kandidaten. «Kevin wird eine Art Leuchtturmfunktion haben und helfen, unseren Berufsstand noch besser bekannt zu machen. Sein Vorbereitungsprogramm wird intensiv sein, denn nur so hat er eine Chance, sich gegen die Konkurrenz zu behaupten und mit Edelmetall zurückzukehren.» Kevin Hofer wird unter der Leitung von Chefexperte Ruedi Signer an zwanzig Tagen ein individuelles Coaching erhalten. Speziell trainiert werden Geschwindigkeit, Genauigkeit und Qualität. Um die Wettkampfbedingungen zu simulieren, wird Kevin in zwei Wettkämpfen gegen den italienischen Kandidaten antreten: Einmal in Südtirol und einmal auf dem Campus Sursee. Dies ermöglicht eine Standortanalyse, um allfälliges Verbesserungspotenzial zu eruieren.

SwissSkills Team mit grossem Einsatz
Nicht nur das handwerkliche Können entscheidet über Sieg oder Niederlage. Genauso wichtig ist es, mit dem Druck und der Erwartungshaltung richtig umzugehen. Das Team SwissSkills, welches eng mit dem Baumeisterverband zusammenarbeitet, verfügt über einen jahrelangen Erfahrungsschatz bei der Vorbereitung und Betreuung der Kandidaten. Bei Wochenend-Zusammenzügen erhalten die jungen Berufsleute unter anderem ein Medientraining. Die Organisation beschafft und transportiert Ausrüstung und Material und koordiniert Reise sowie Unterkunft in Abu Dhabi für die teilnehmenden Berufsleute.

Einstimmung mit Rückblick
Vera Steinmann, Leiterin Berufswerbung des Baumeisterverbandes, schaffte es, die Begeisterung für «Abu Dhabi 2017» innert Sekunden zu wecken. In ihrem Rückblick auf die WorldSkills 2015 in Sao Paulo zeigte sie die Dimensionen der letzten Berufsweltmeisterschaft auf: «Wir gehen davon aus, dass auch die Ausgabe 2017 für Begeisterung, Spannung und Action sorgen wird. Nur schon die Location ist gigantisch.» Zur Illustration präsentierte sie einen Kurzfilm über Abu Dhabi und das Messegelände ADNEC.

Zurück