03
Jul

Wir sind stolz auf unseren Nachwuchs

In seiner Ansprache würdigte Andreas Stenz die guten Leistungen und gratulierte den jungen Berufsleuten zu ihrem Durchhaltewillen und ihrer Bereitschaft die Ausbildung erfolgreich abzuschliessen. Das Verhalten der Prüflinge am Qualifikationsverfahren war jederzeit sehr gut und man darf sagen, dass ruhig, fleissig und korrekt gearbeitet wurde. Die Eindrücke der praktischen Prüfungen der Maurer und Strassenbauer wurden mittels Kurzfilmen gezeigt.

Erfolgreiche Berufsleute

Auch dieses Jahr konnten wieder die besten Lehrlinge für ihre Leistungen am Qualifikationsverfahren geehrt werden. Die 9 besten Lehrabsolventen im Bauhauptgewerbe ab Gesamtnote 5.2 wurden mit dem „HG-Commerciale –Preis“ ausgezeichnet. Bei den Maurer konnten Philipp Braun, Hallwyler AG, Rothrist, 5.3, Dominique Hächler, Widmer Bau AG, Gränichen, 5.2, Adrian Schraner, Erne AG, Laufenburg, 5.2, Ramon Weibel, Domino Bau GmbH, Tennwil, 5.2 ausgezeichnet werden.

Bei den Strassenbauern erhielten Martin Frunz, Umbricht Bau AG, Turgi, 5.2, Sandro Leuenberger, Implenia Schweiz AG, Buchs, 5.2, Philipp Schmid, H. Graf AG, Zufikon, 5.2, Martin Schlienger, Ernst Frey AG, Kaiseraugust, 5.2 den beliebten Preis.

Michael Scheidegger, Meier + Jäggi AG, Zofingen, 5.4 durfte den Preis in der Kategorie Gleisbauer entgegennehmen.

Der Preis der Firma Ferroflex, welcher abwechlungsweise zwischen der besten Gesamtprüfung der Maurer und Strassenbauer vergeben wird, ging an den folgenden Maurerlehrling: Philipp Braun, Hallwyler AG, Rothrist, 5.3.

Die Preise des baumeister verbandes aargau für die besten praktischen Prüfungen, ab Note 5.2, konnten an 8 Lehrabsolventen vergeben werden. Folgende Kandidaten haben in dieser Kategorie Podestplätze erreicht: Christian Frei, Cellere AG, Aarau, 5.6, Martin Schlienger, Ernst Frey AG, Kaiseraugst, 5.4, Martin Frunz, Umbricht Bau AG, Turgi, 5.3, Andreas Brügger, H. Graf AG, Zufikon, 5.3 bei den Strassenbauern und Philipp Braun, Hallwyler AG, Rothrist, 5.5, Mario Binkert, Freiermuth AG, Zeiningen, 5.5, Adrian Schraner, Erne AG, Laufenburg, 5.4, Dominique Hächler, Widmer Bau AG, Gränichen, 5.3 bei den Maurern.

Der Rucksack ist gefüllt

Zum Abschluss der Feier wies der Präsident Martin Kummer auf die gute Basis hin, welche sich die jungen Absolventen geschaffen haben. Er betonte, dass nun der Rucksack gefüllt ist und heute die Zeit gekommen sei, um den Erfolg zu feiern. Nach dem Feiern forderte er die jungen Berufsleute auf, sich Weiterzubilden, denn es genüge nicht nur gut zu sein, sondern im Wettbewerb müsse man immer einen Schritt vor der Konkurrenz sein, um Erfolg zu haben. Im Weiteren teilte der Präsident des baumeister verbandes aargau mit, dass der Baubranche weiterhin eine gute und sichere Zukunft prognostiziert wird. Für zuverlässige und fleissige Personen gibt es in der Bauhauptbrache genügend Arbeit.

Insgesamt haben 97 Kandidaten die Prüfung erfolgreich bestanden. Alle Lehrabsolventen erhielten vom baumeister verband aargau ein blaues Taschenmesser mit Gravur und die anwesenden Mütter eine Rose. Die Aarauer Rockband „Highwell“ sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Alles im Lot für Deine Zukunft

„Eine Lehre als Maurer oder Verkehrswegbauer ist nach wie vor eine gute Berufsausbildung, welche auch entsprechend entlöhnt wird und verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten anbietet“, betont Pascal Johner, Geschäftsführer des baumeister verbandes aargau. In der Tat hat der Verband letztes Jahr die Figur Toby on Tour ins Leben gerufen. Toby ist eine Identifikationsfigur und bringt die Bauberufe den Jugendlichen im Berufswahl-Prozess näher.

Dieses Jahr organisiert der baumeister verband aargau zusammen mit seinen Mitgliedern eine Roadshow. Vom 1. bis 5. und vom 15. bis 19. September sind interessierte Schülerinnen und Schüler auf die Baustelle eingeladen. In dem die Aargauer Bauunternehmer ihre Baustellle öffnen, können die Jugendlichen direkt und realitätsnah erleben, wie abwechslungsreich und spannend die Baubranche ist.

Zurück